Gärtnern mit Kindern – Tipps und Projektideen, die garantiert gelingen

Gärtnern mit Kindern – Tipps und Projektideen, die garantiert gelingen

Gärtnern mit Kindern macht nicht nur jede Menge Spaß, sondern ist auch pädagogisch wertvoll. Die Kleinen lernen auf spielerische Weise den Kreislauf der Natur und verschiedene Pflanze kennen, sie üben sich in Geduld und Ausdauer und übernehmen Verantwortung. 

Ich finde es auch unglaublich wichtig, das Kinder sehen, wo das Obst und Gemüse aus dem Supermarkt ursprünglich herkommt. Erdbeeren wachsen nicht auf Bäumen und Äpfel, nicht auf Sträuchern. Bei der Gartenarbeit, der Pflege und Aufzucht von Pflanzen können die Kleinen direkt erleben, woher unser Essen kommt. Und ganz nebenbei schmeckt selbst angebautes Obst und Gemüse auch viel besser.

Gärtnern mit Kindern Tipps
Unsere Sonnenblume vom letzten Jahr

Seitdem wir im Haus wohnen, liebe ich es jedes Jahr unser kleines Gewächshaus zu bepflanzen. Dieses Jahr ist unsere Tochter alt genug, um mit dabei zu sein und ich habe einige aufregende Gartenprojekte für uns geplant.

Für das Gärtnern mit Kindern braucht man übrigens nicht unbedingt einen Garten. Ein Balkon oder eine Fensterbank reichen für die ersten Projekte vollkommen aus.

In diesem Beitrag stelle ich dir ein paar Tipps und spannende Ideen für das Gärtnern mit Kindern vor.

Weitere Tipps für Aktivitäten im Sommer mit Kindern und nachhaltige Geschenkideen für Kinder habe ich hier für dich.

Welche Pflanzen sind für das Gärtnern mit Kindern gut geeignet?

Kinder brauchen schnelle Erfolge, denn sie sind meist noch recht ungeduldig und bis zur Ernte kann bei manchen Gemüsesorten ein ganzer Sommer vergehen. Darum lohnt es sich für einige Pflanzen anzubauen, die schon nach kurzer Zeit Früchte tragen und geerntet werden können. 

Naschgurken klettert an sonnigen Zäunen oder Rankgerüsten empor. Die kleinen Gurken schmecken leicht säuerlich und eignen sich perfekt zum Einlegen.

  • Radieschen sind unkompliziert und können von März bis August gesät werden. Bereits nach vier Wochen können die ersten Knollen geerntet werden.
  • Möhren schmecken lecker, wachsen schnell und sind unkompliziert.
  • Cocktailtomaten gedeihen auch wunderbar auf der Fensterbank.
  • Erdbeeren und Himbeeren dürfen in keinem Garten fehlen. 
  • Kräuter wie Petersilie, Dill, Schnittlauch, Zitronenmelisse, Basilikum und Pfefferminze können unterschiedlicher nicht sein und eignen sich nicht nur zum Naschen, sondern auch zum Aufpeppen verschiedener Gerichte super.
Gärtnern mit Kindern Tipps
Hier wird der Salat gegossen.

Lass dein Kind mit entscheiden

Geht gemeinsam in den Gartenmarkt und sucht zusammen die ersten Samen oder Pflänzchen für die Gartengestaltung aus. Welches Obst, Gemüse und welche Blumen mag dein Kind besonders gerne? 

Bestimmt anschließend gemeinsam den Platz für die Pflanzen und bereitet das Beet vor. Beim Balkon- oder Indoorprojekt könnt ihr zusammen Blumentöpfe bemalen. 

Ein eigener Garten für dein Kind

Sobald dein Kind alles selbst machen will, ist die Zeit für ein eigenes Projekt gekommen. Damals, als ich noch Kind war, hatte ich bei meiner Oma im Garten ein kleines Beet. Hier durfte ich mich austoben und Blumen, Gemüse und Obstpflanzen, wie ich es wollte. 

Kinder lieben es, Verantwortung zu übernehmen und etwas eigenes zu haben, worum sie sich selbst kümmern dürfen. Es muss auch nicht direkt ein ganzes Beet sein. Ein bis zwei Quadratmeter Beet, ein kleiner Pflanzkasten oder ein großer Blumenkübel reicht schon vollkommen aus. Lass beim Gärtnern mit Kindern selbst entscheiden, was eingepflanzt werden soll. Aber erinnere es ab und zu daran, sich um die Pflanzen zu kümmern, wenn das Beet mal in Vergessenheit geraten sollte.

Gärtnern mit Kindern Tipps
Im Frühling werden die ersten Setzlinge gezogen.

Platz für Bienen, Schmetterlinge und Vögel im Garten schaffen

In einem Garten oder auch auf dem Balkon sollte es auch Orte für Insekten und Vögel geben. Sucht euch noch eine freie Ecke im Garten oder stellt einen extra Blumenkübel auf und streut gemeinsam bienenfreundliche Wildblumensamen oder Blumensamen, die Schmetterlinge besonders lieben, aus. 

Um die Zeit im Garten mit Kindern noch spannender zu gestalten, könnt ihr Futter für die Vögel oder Eichhörnchen bereitstellen. Kinder lieben es, Tiere zu beobachten und sobald das erste Eichhörnchen die schmackhaften Nüsse nascht, werden die Kleinen ganz außer sich vor Freude und Spannung sein. 

Was wächst wo? Schilder basteln mit Kindern

Wenn deine Kinder einen Samen in die Erde stecken oder Setzling pflanzen, gehört dazu auch unbedingt ein Pflanzenschild. Solche Pflanzenschilder können die Kleinen wunderbar selbst bastelt. Das ist die perfekte Tätigkeit an Regentagen als Vorbereitung auf das Gärtnern mit Kindern.

Schilder, die am Stiel aus dem Topf herausragen, sind sehr praktisch, denn so könnt ihr direkt erkenne, was wo wächst. Eisstiele aus Holz können dafür bemalt oder beklebt werden. Auch sehr gut eignen sich kleine, flache Steine, die auf der einen Seite mit hübschen Mustern verziert werden und auf der Rückseite eine Beschriftung tragen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ideen für Gartenprojekte mit Kindern
Unser kleines Gewächshaus.

Pflanzt gemeinsam einen Obstbaum

Ein Baum gehört in jeden Garten und falls ihr noch keinen habt, dann habt ihr jetzt ein perfektes Projekt. Im Blätterdach können sich Tiere zurückziehen und Vögel sich im Geäst Nester bauen. Die Blüten locken im Sommer Insekten an und Früchte und Nüsse sind gute Nahrungsquellen. Kleinere Bäume können auch in einen großen Blumenkübel gepflanzt werden.

Übrigens eignen sich Bäume auch super zum Verschenken.

Sonnenblumen pflanzen

Sonnenblumen wachsen schnell und hoch und bieten vielen Tieren Nahrung. Sie gedeihen in jedem größeren Behälter, wenn sie genügend Sonne und Wasser bekommen. Sie sind einfach zu ziehen und sehen wunderbar aus. Eine Sonnenblume zu pflanzen gehört einfach beim Gärtnern mit Kindern dazu.

Kartoffeln im Eimer pflanzen

Kartoffeln schmecken lecker und können auch auf dem Balkon gepflanzt werden. Das ist das perfekte Projekt fürs Gärtnern mit Kindern. Dafür brauchst du nur einen Eimer, Erde und etwa 5 Kartoffelknollen mit “Augen”. Lege die “Pflanzkartoffeln” mit den Augen nach oben in einen offenen Eierkarton und warte, bis sie keimen. Anschließend kommen die Kartoffeln mit den Augen nach oben in den halbleeren Eimer. Jetzt nur noch die Kartoffeln mit Erde bedecken, gießen und warten, bis die ersten Pflanzen sprießen. Wenn sich grüne Blätter zeigen, fülle die Erde immer ein wenig auf. So werden im Handumdrehen noch weitere Kartoffeln entstehen. Wenn die Blätter gelb werden kannst du die Kartoffeln ernten.

Ideen für Gartenprojekte
Der Salat ist reif.

Zwei Bücher zum Thema Gärtnern mit Kindern

Auf ins Beet – 30 wilde Gartenideen für Radieschenräuber und Bienenretter

Es gibt doch kaum was Schöneres, als frische Erdbeeren direkt vom Beet zu naschen, Vögel, Bienen und Igel zu beobachten oder zu sehen, wie die Gartenarbeit fruchte trägt. Das Bio Gartenbuch „Auf ins Beet“ bietet zahlreiche Anleitungen für ökologisches Gärtnern mit Kindern und ist perfekt um bei Kindern das Verständnis für eine gesunde Umwelt zu fördern.

Im „Auf ins Beet!“ finden Kinder 30 spannende Naturprojekte für Balkon und Garten. Nachhaltige Bastelprojekte von Radieschen ziehen, Tiere anlocken, bis hin zum selbstgebauten Krötenunterschlupf aus einem Blumentopf oder nachhaltige Selbstversorgertöpfe aus Plastikflaschen sorgen für den nötigen Spaß beim Gärtnern mit Kindern. So vergeht die Zeit bis zur Ernte auch ganz schnell. Praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit vielen Bildern machen das Basteln und Gärtnern zum Kinderspiel. sowie vielen Tipps und Tricks begleitet.

Ein Jahr auf dem Bauernhof
Kuhstall, Maisfeld, Apfelernte: Entdecke das Leben auf dem Land

Das wunderschön Illustrierte Sachbuch „Ein Jahr auf dem Bauernhof“ zeigt den Kindern was vom Frühling bis in den Winter auf dem Bauernhof passiert. Bio-Bauern versorgen uns täglich mit frischen Lebensmitteln. So bekommen schon die Kleinsten einen tollen Überblick darüber, wo unser Essen herkommt und wie es entsteht. Welche Aufgaben müssen in welcher Jahreszeit auf dem Bauernhof erledigt werden? Bunte Illustrationen zeigen dabei hautnah das vielfältige Leben auf dem Bauernhof – vom Besuch auf dem Wochenmarkt über die Schafschur bis zur Apfelernte. Beim Lesen lernen Kinder jede Menge über die Landwirtschaft und wie sich konventioneller und Bio-Anbau unterscheiden, was im Bienenstock passiert, wie man Brot backt oder wieso Vielfalt so wichtig ist.

Hier kommen unsere Lieblingsprodukte fürs Gärtnern mit Kindern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.