Achtsamkeit mit Kindern – Schöne Rituale und Buchtipp

Veröffentlicht in: Nachhaltig Leben mit Baby und Kind | 1

Achtsamkeit mit Kindern – Schöne Rituale und Buchtipp

(Werbung PR Sample) Die Zeit rast. Sie kennt keinen Stillstand und wird immer weniger. Manchmal wünsche ich mir, ich könnte sie kurz anhalten, durchatmen und zur Ruhe kommen. Zwischen all den Terminen, Kindergarten, Schule und Haushalt vergeht sie viel zu schnell. Durch Achtsamkeitsrituale und “quality time” mit unseren Lieben können wir wertvolle Stunden schaffen und bewusst erleben. In diesem Beitrag stelle ich dir einige unserer Rituale für mehr Achtsamkeit mit Kindern vor. Außerdem habe ich auch ein paar passende Buchtipps für dich parat.

Achtsamkeit mit Kindern

Yoga vor dem Schlafengehen für mehr Achtsamkeit mit Kindern

Unsere kleine Maus beobachtet mich tagsüber oft bei meiner Yogapraxis und macht auch immer wieder gerne mit. Es sieht immer so putzig aus, wie sie im dreibeinigen Hund steht oder die Beine in die Luft zur Kerze hebt. Manchmal denke ich, dass all die Yogaübungen von Kindern inspiriert sind. Denn viele dieser Übungen führen Kinder beim Spielen ganz automatisch aus, ohne jemals ein Yoga Buch gelesen zu haben. Yoga hilft nicht nur uns, sondern auch unseren Kindern, sich zu Fokussieren, Stress abzubauen und den Tag zu verarbeiten. Bei der Yogapraxis kommen die Kleinen zur Ruhe und das ist der Zustand, den Kinder vor dem Schlafengehen brauchen. Yoga wirkt beruhigend und sehr entspannend und hilft und sehr mehr Achtsamkeit in unseren Familienalltag mit Kindern zu bringen. Ich für meinen Teil kenne keinen, der nicht mindestens ein Mal nach dem Yoga aus seiner Matte eingenickt ist. 

Yoga gehört vor dem Schlafengehen einfach dazu. Die Übungen sind nicht schwer und lassen sich perfekt in die Abendroutine integrieren. Wer noch etwas Unterstützung braucht, dem kann ich das Buch Kinder-Yoga zum Einschlafen vom Naturkind Verlag empfehlen. In großen, einfach gehaltenen Illustrationen und mit knackigen Beschreibungen kannst du während des Lesens direkt mit deinem Kind üben. 

Achtsamkeit mit Kindern, Kinderyoga
Unsere kleine Maus bei ihrer Yogapraxis

Die 16 Yogaübungen sind sehr gut erklärt und kinderleicht. Das Buch hilft sehr dabei Körper und Geist in Einklang zu bringen. Neben den deutschen Begriffen ist auch die indische Bezeichnung zu finden. Versucht das mal auszusprechen: EKA PADA ADHO MUKHA SVANASANA (Dreibeiniger Hund). Das wird ein Spaß. 

Wer das kurzweilige Buch verinnerlicht hat, kann die Yogapraxis anhand der doppelseitigen Bilder Leitfadens praktizieren, was ich sehr praktisch finde. Und irgendwann brauchst du den Leitfaden nicht mehr und du kannst die Abfolge der Übungen gemeinsam mit deinem Kind im Flow durchführen. Für uns ist Yoga ein großes Geschenk und hilft uns sehr, uns zu erden.

Achtsamkeit mit Kindern, Kinderyoga
Kinderyoga ist ganz leicht mit dem Buch „Kinder-Yoga zum Einschlafen“.

Kinder-Yoga zum Einschlafen

Yoga-Übungen für Kinder ab 3 Jahre
ab 3 Jahren, 1. Auflage 2020 
40 Seiten, 20.3 x 25.5 cm 
ISBN 978-3-7432-0877-3
Hardcover
14,00 € (D)Lorena Pajalunga

Bewusst essen mit Kindern

Wonach riecht die Tomate? Wie schmeckt die Paprika? Wie fühlt sich der Brokkoli in deiner Hand an? Beim gemeinsamen Essen ist es uns wichtig, ein Bewusstsein für Lebensmittel zu schaffen. Bewusst fühlen, riechen, schmecken, anstatt das Essen einfach runter zu schlingen hilft den Kindern einen besseren Zugang zum Essen zu finden und dieses auch zu wertschätzen.

Bevor ich das Buch “Unser Essen” in den Händen gehalten habe, habe ich mir nicht wirklich die Mühe gemacht, die Kinder über das, was auf dem Teller landet, aufzuklären. Doch woher sollen unsere Kinder sonst wissen, dass der Käse nicht auf Bäumen wächst?

Bewusst essen
Bewusst essen für mehr Achtsamkeit mit Kindern

Das Buch “Das weiß ich über unser Essen” ist ein Muss in jedem Kinderbuchregal. Die großen Doppelseiten sind kindgerecht und illustriert und haben Wimmelbuchcharakter, sodass viel Raum für Fragen und Diskussionen bleibt. Auf jeder Seite befinden sich interessante Fakten zu unserem Essen wie “Lammfleisch kommt vom Lamm, das ist ein kleines Schaf”. Beim Lesen wird den Kindern bewusst, was sie da überhaupt essen, was ich persönlich sehr wichtig finde. Seit dem wir das Buch haben, genießen wir gemeinsam jede Mahlzeit mit allen Sinnen.

Achtsamkeit mit Kindern, Unser Essen Naturkind
Unser Essen – Für mehr Achtsamkeit im Alltag mit Kindern

Staune, lerne und entdecke – Das weiß ich schon über unser Essen

Bilderbuch über Ernährung, Familie und Umwelt ab 3 Jahre
Naturkind
ab 3 Jahren, 1. Auflage 2020 
24 Seiten, 24.0 x 31.0 cm 
ISBN 978-3-7432-0864-3
Pappe
13,00 € (D)Hanna Schmitz

Gemeinsam lesen für mehr Achtsamkeit im Alltag

Tägliches Vorlesen ist unglaublich wichtig für kleine Kinder. Und auch uns Erwachsenen hilft die gemeinsame Vorlesezeit im “Hier und Jetzt” anzukommen. Außerdem sind Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, schlauer und erfolgreicher in der Schule und später im Berufsleben. Zudem stärkt häufiges Vorlesen das soziale Verhalten der Kleinen. Wenn das mal kein Grund ist, sich direkt Kind und Buch zu schnappen… 

Wir haben Unmengen an Büchern, die an verschiedenen Orten im Haus verteilt sind. Im Bücherregal im Wohnzimmer stehen lustige Bücher und Mitmachbücher. Im Schrank stapeln sich unsere Kinderbücher für die Oster- und Weihnachtszeit und im Schlafzimmer auf dem Nachtisch liegen die “Gute Nacht Bücher” griffbereit. Ich liebe es meiner Tochter vorzulesen und sie verfolgt immer voller Spannung die Geschichten. Dabei kuscheln wir und gemeinsam aufs Sofa oder ins Bett und mein Handy bleibt während dieser Zeit aus.

Achtsamkeit mit Kindern
Achtsamkeit für dich und mich

Eines unserer Lieblingsbücher passend zum Thema ist “Achtsamkeit für dich und mich”. In diesem wunderbaren Sammelband sind tierische Geschichten über Unterschiede, Hilfsbereitschaft und einen rücksichtsvollen Umgang miteinander. Die Geschichten sind kurz und knackig, was besonders für hibbelige Kinder perfekt ist.

Die Illustrationen sind unglaublich niedlich und die Botschaften auf den Punkt gebracht. 


Achtsamkeit für dich und mich

Vorlesegeschichten zum Kuscheln für Kinder ab 2 Jahre
Naturkind
ab 2 Jahren, 1. Auflage 2020 
80 Seiten, 18.5 x 20.5 cm 
ISBN 978-3-7432-0849-0
Hardcover mit Spotlack
7,95 € (D)Susan Niessen

Unser Dankbarkeitsritual für mehr Achtsamkeit mit Kindern

Wofür warst du letzte Woche besonders dankbar? Du weißt es nicht mehr? Dann schreib es auf. Wir nehmen uns jede Woche am Sonntag die Zeit, kurz zu reflektieren, wofür wir diese Woche besonders dankbar sind. Das schreibe ich in wenigen Worten auf einen Zettel, der in einer kleinen “Postbox” verschwindet. Am Silvesterabend lassen wir das Jahr Revue passieren und lesen gemeinsam und diese Zettel vor. Es ist ein unglaublich wichtiges Ritual in unserer schnelllebigen Zeit, welches uns hilft zufrieden mit unserem Leben und dem, was wir haben zu sein. 

Welche Tipps hast du für mehr Achtsamkeit mit Kindern im Alltag?

Kennst du auch schon meine Beiträge zum Thema „mit Kindern im Wald„, „Gründe, warum wir kein Fleisch essen“ oder „11 Tipps fürs nachhaltig leben, die jeder sofort umsetzen kann„?

Gute Gründe, warum Kinder täglich draußen in der Natur spielen sollten.

Bei uns zu Hause herrscht große Waldliebe. Wir wohnen schon seit zwei Jahren in Norwegen zwischen Wald und See, und es vergeht kein Tag, an dem wir nicht draußen in der Natur unterwegs sind. Ob mit Regenjacke und Gummistiefeln oder bei strahlendem Sonnenschein, wir sind täglich mit unseren Kindern in der Natur unterwegs. 

Bevor wir nach Norwegen gezogen sind, haben wir mitten in der Düsseldorfer Innenstadt gewohnt. Dort war es uns nicht möglich, jeden Tag im Wald spazieren zu gehen. Jetzt merke ich ganz deutlich, welchen positiven Effekt die Zeit in der Natur auf unsere Kinder hat. In diesem Beitrag habe ich ein paar gute Gründe für dich, deine Kinder zu packen und raus in den Park oder Wald zu gehen.

Kennst du schon meinen Beitrag mit Spielideen für den Wald, Tipps für mehr Achtsamkeit im Alltag mit Kindern oder Mikroabenteuer Ideen, die du mit Kinder Zuhause erleben kannst?

Draußen spielen wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.

Das ist sicherlich ich kein Geheimnis. Frische Luft ist sehr gut für unsere Gesundheit. Dafür müsst ihr auch nicht in den Wald gehen. Ein Spaziergang durch den Park reicht aus. Bei uns in Norwegen ist es zum Beispiel absolut üblich, dass alle Babys und Kinder ihren Mittagsschlaf im Kinderwagen draußen an der frischen Luft verbringen. Egal ob im Winter, bei -12 Grad oder im Sommer. Unsere kleine Maus schläft mittags seit ihrer Geburt im Kinderwagen.

Wer viel Zeit in der Natur verbringt, bei dem sinkt langfristig das Risiko für Erkrankungen wie Diabetes und Herzleiden und außerdem hilft frische Luft dabei, den Stresspegel zu reduzieren. Durch Schulstress und Leistungsdruck haben auch Kinder leider schon Stress. Ganz nebenbei tankt unser Körper Sonne, welche für die Bildung von Vitamin D verantwortlich ist.

Den ganzen Tag drinnen, noch dazu vor dem Computer oder Fernseher zu verbringen, kann hingegen zu gesundheitlichen Problemen führen. Die Kinder sitzen oftmals sehr dicht vor dem Laptop oder halten sich das Handy direkt vor die Nase. Ihre Augen gewöhnen sich daran, und der Blick schweift nicht mehr durch den Raum. Das kann schnell zu einer Sehschwäche führen.

Zudem haben Kinder einen natürlichen Bewegungsdrang, der durch den Aufenthalt drinnen unterdrückt wird. So werden sie unruhig und können sich nur noch schwer konzentrieren. Die fehlende Bewegung kann zudem auch zu Übergewicht führen.

Natur dient als Inspirationsquelle und fördert die Kreativität

Die Natur weckt den Entdeckergeist und inspiriert zu neuen Spielen und Abenteuern. All unsere Sinne werden dabei gefördert. Darum liebe ich unsere Spaziergänge durch den Wald so sehr. Auch wenn wir immer wieder die gleichen Strecken laufen, entdecken wir Neues: Rehe, Hirsche, Käfer, neue Blumen, die gestern noch nicht da waren und vieles mehr. Wir bauen Staudämme im Bach, Hütten aus alten Ästen und sammeln Naturmaterialien zum Basteln ein. Auch unser Teenie hat den Wald für sich entdeckt und baut immer gerne neue Dinge aus Holz.

Beim Spielen im Freien wird die Kreativität der Kleinen gefördert. Es gibt keine Vorgaben und so denken die Kinder selbstständig neue Spiele aus. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.


Kinder lernen in der Natur selbstbestimmt

Die Natur fördert die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder, da sie sich hier selbst erfahren können und dadurch unabhängiger werden. Sie sind dabei in Bewegung, all ihre Sinne werden angesprochen und sie dürfen der eigenen Neugier folgend und entdecken. 

Sie erfahren die Konsistenz und Härte der Naturmaterialien. Zudem geht es hier nicht darum, sich gegen andere durchzusetzen oder zu gewinnen. Stattdessen wird der Gemeinschaftssinn gefördert. Dieses Erfahren von neuen Möglichkeiten stärkt ihr Selbstbewusstsein.

Körperliche Fitness und Geschicklichkeit beim Spielen im Wald entwickeln.

Durch das Spielen in der Natur erhöht sich die körperliche Fitness ganz automatisch. Sehr beliebte Spiele für draußen sind Fangen und Verstecken. Auch auf Bäume klettern, laufen, springen, Steine in den Bach werfen oder einen Damm bauen, sind körperlich anstrengend und helfen unseren Kindern spielend den Umgang mit ihrem Körper zu erfahren.

Was unsere Kinder lieben sind Geschicklichkeitsspiele mit Tannzapfen, wie der Zapfenzielwurf. Das ist schwerer als vermutet, da sich in den Schuppen der Tannzapfen der Wind fängt und sie damit eine ganz eigene Flugbahn entwickeln. Ein Heidenspaß für alle. Oder wie wäre es mit einem Waldmikado mit dünnen Ästen?

Emotionale Gesundheit

Im Freien werden viel eher soziale Kontakte geknüpft als mit Kindern, mit denen man nur über ein Computerspiel verbunden ist. Die emotionale Entwicklung von Kindern ist stark geprägt durch das Spiel mit anderen. Es werden wichtige Fähigkeiten wie Kooperation, soziale Rollen und Konfliktmanagement entwickelt. Zudem prägt die Natur das Verantwortungsbewusstsein. Sie erlangen ein Verständnis dafür, dass es wichtig ist, eine saubere Umwelt zu erhalten und lernen, dass auch schwächere Lebewesen einen Wert haben. Die Einstellungen zeigen sich später im Umgang mit Minderheiten.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kinder, die viel Zeit im Freien verbringen, weniger psychologischen Stress wie Ängste, Störungen im Sozialverhalten oder Depressionen empfinden.

Natur mit allen Sinnen entdecken

Ich kann euch sehr einen Spaziergang barfuß durch den Wald empfehlen. Das weiche Moos, kleine Zweige und Steinchen unter den Füßen fördern das körperliche Empfinden. Atmet dabei tief den Duft des Waldes ein, hört aktiv dem Singen der Vögel zu und spürt den Wind und die Sonne auf der Haut ganz bewusst. Solche kleinen Sinnesreisen sind Balsam für die Seele der Kinder.

Wer gerne Tiere sehen möchte, der sollte früh aufstehen. Kurz vor dem Sonnenaufgang ist im Wald viel los. In dieser Tageszeit ist die Chance, ein Reh, einen Hase oder Eichhörnchen zu sehen am höchsten.

Unsere Lieblingsprodukte und Lernspiele rund um die Natur für spannende Abenteuer draußen mit Kindern.

LillyGo.de
Family Concept Store
ABC Lernkarten Wald Deutsch EnglischBlafre Brotdose aus MetallKinder Mütze & Loop - 2 in 1 - 100% BABY ALPAKA WOLLEBlafre Thermosflasche / Isolierflasche mit Becher für KinderWald-Bingo Vorlage zum Ausdrucken als PDFNatur Sammelbox Wald - Eierkarton Vorlage zum Ausdrucken als PDF

Zum Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.