Barfußschuhe fürs Baby und Kinder – Unsere 5 beliebtesten Marken

Barfußschuhe Baby und Kinder – Unsere Lieblingsmodelle und die 5 beliebtesten Marken

Wir alle tragen schon seit Jahren Barfußschuhe und können es uns mittlerweile gar nicht vorstellen, in konventionellen Schuhen zu laufen. Auch wenn man optisch den Unterschied zwischen Barfußschuhen und normalen Schuhen nicht sieht, wer schon einmal Barfußschuhe getragen hat, spürt ihn deutlich. Barfußschuhe haben eine sehr dünne, flexible Sohle, sind sehr leicht und bieten Zehenfreiheit. Gerade für Babys und Kinder sind Barfußschuhe ein Segen. Die kleinen Füße sind noch im Wachstum und brauchen viele Flexibilität, damit die Fußmuskulatur gestärkt werden kann. Darum stelle ich dir in diesem Beitrag unsere liebsten Barfußschuhe für Kinder und natürlich Babys vor und erzähle dir, warum jedes Kind Barfußschuhe tragen sollte. Hier kommen unsere Lieblingsmarken für Baby Barfußschuhe.

Was sind Barfußschuhe?

Barfußschuhe sollen es ermöglichen, geschützt barfuß zu laufen. Sie dürfen den natürlichen Bewegungsablauf so wenig wie möglich einschränken und das Gefühl des Barfußlaufens verleihen. Barfußschuhe helfen dabei die Fußmuskulatur aufzubauen, was den gesamten Bewegungsapparat des Menschen unterstützt.

Bist du schon mal barfuß oder in Barfußschuhen spazieren gegangen? Wer das erste Mal Barfußschuhe trägt, wird schon nach einem einstündigen Spaziergang am nächsten Tag einen Muskelkater in den Füßen spüren. Menschen, die keine Barfußschuhe tragen, haben in der Regel eine unterentwickelte Fußmuskulatur. Am Besten ist es für uns barfuß zu laufen. Aber da das nicht immer und überall möglich ist, sind Barfußschuhe eine tolle Alternative. Es gibt sogar schon Barfußschuhe für Babys.

Woran erkennst du gute Barfußschuhe für Kinder?

Gute Barfußschuhe erkennst du daran, dass sie die Zehen nicht einquetschen und genug Zehenfreiheit bieten. 

Die Sohle eines guten Barfußschuhs sollte dreidimensional flexibel sein, sodass du sie zusammenrollen oder zumindest falten und in alle Richtungen biegen kannst. Gute Barfußschuhe haben keinen Absatz und kleine Sprengung und liegen ganz flach auf dem Boden auf. Und natürlich sind gute Barfußschuhe für Kinder auch federleicht und haben ein flexibles Obermaterial.

Warum Babys und Kinder Barfußschuhe tragen sollten.

Wer ein wenig meinen Instagram Kanal mitverfolgt, dem ist sicherlich schon aufgefallen, dass alle unsere Schuhe sogenannte Barfußschuhe sind. Ich mag es nicht meine Füße in Schuhe zu zwängen, die drücken und meinen Füßen nicht guttun. Genauso wenig möchte ich das für meine Kinder. Darum schon mal eins vorweg: Barfußlaufen ist das Beste für Kinder.

Die kleinen Babyfüße sind noch sehr weich und die Fußmuskulatur noch nicht auf das Laufen eingestellt. Im Gegensatz zu uns Erwachsenen haben Babys noch keine Knochen in den Füßen. Nur weiche Knorpel. Schon zu eng sitzende Socken können kleine Babyfüße verformen. 

Hinzu kommt, dass ein Baby seine Umgebung mit den Füßen genau so gut, wie mit dem Tastsinn der Finger fühlt und erkundet. Babys spielen mit den Füßen, nehmen sie in den Mund und fühlen jeden der kleinen Zehen. Darum ist es sehr wichtig die kleinen Füße möglichst nicht in Socken oder Schuhen zu verstecken.

Babys müssen ihre Füße frei bewegen und beugen, um die Muskeln zu stärken. Das geht am besten ohne Schuhe. Erst wenn die Kleinen selbstständig und sicher laufen können, wird es Zeit für die ersten Barfußschuhe.

Auch Kinderfüße müssen für eine gesunde Entwicklung sich frei bewegen und entfalten können. Stellt dir einen normalen Schuh etwa so, wie eine Schablone vor. Wenn die Kinderfüße immer in diese Schablone gesteckt werden, fangen sie an sich zu verformen. Beim Laufen in Schuhen mit einer steifen, unflexiblen Sohle, verkümmert die Fußmuskulatur und dadurch kommt es zu Fehlstellungen in der Körperhaltung, die zu weiteren Problemen führen kann. 

Ich als Erwachsene trage, genauso wie mein Freund und unsere Kinder immer Barfußschuhe. Dadurch, dass ich das Barfußlaufen gewohnt bin, merke ich beim Tragen von normalen Schuhen sehr deutlich den Unterschied. Ich habe dann das Gefühl, wie auf Stelzen zu gehen.

Ich finde es immer sehr witzig aber auch erschreckend, wenn Menschen in den sozialen Medien Bilder von ihren Füßen zum Beispiel am Strand posten. Die meisten von ihnen tragen keine Barfußschuhe und das sieht man sofort an den verkümmerten, krummen Zehen. Durch das Tragen von hochhackigen Schuhen, die im schlimmsten Fall vorne eng zusammen laufen, werden die Füße ewig in diese Schablonen gepresst und verkümmern. Das sieht nicht nur “nicht schön” aus, sondern ist sicherlich auch nicht gesund für den gesamten Körper. 

Vielleicht warst du schon mal im Urlaub irgendwo in Asien, wo die Menschen das Barfußlaufen gewohnt sind und hast dir mal die Füße dieser Menschen angesehen? Ihre Zehen sind super gerade und erinnern schon leicht an Finger. Es ist verblüffend! Davon sind unsere westlichen Füße noch meilenweit entfernt. Darum ist es umso wichtiger unsere Kinder durch das Tragen von Barfußschuhen ein wenig in ihrer gesunden, körperlichen Entwicklung zu unterstützen.

Barfußschuhe für Kinder – Welche Größe ist die Richtige?

Vor dem Schuhkauf müssen die Füße unbedingt gründlich vermessen werden. Dabei reicht es nicht nur die Länge zu messen. Auch auf die Breite und die Form der Kinderfüße kommt es beim Kauf von Barfußschuhen für Kinder an.

Füße wachsen bei Kleinkindern durchschnittlich einen Millimeter im Monat. Darum solltest du alle drei Monate die Füße deines Kindes messen, um zu sehen, ob die Schuhe immer noch passen. 

Zum Messen kannst du den Umriss der Füße auf Pappe nachzeichnen und 12 bis 17 Millimeter Spielraum dazu rechnen. Danach den Umriss ausschneiden. Passt die Schablone locker in den Schuh, sitzt er richtig. 

Nicht alle Schuhe fallen so aus, wie angegeben. Wer 100% genau messen möchte, dem kann ich ein plus12 Fuß- und Innenschuhmessgerät empfehlen. Das Messgerät kostet nicht viel und du kannst damit sowohl Schuhe als auch Füße sehr gut vermessen und so die perfekte Schuhgröße finden.

Barfußschuhe Marken für Kleinkinder und Kinder

Wildlinge Barfußschuhe für die ganze Familie

Die Wildlinge sind von allen Barfußschuhen am flexibelsten. Die Schuhe lassen sich nach allen Seiten biegen und zusammenrollen. Sie sehen außerdem super aus und sind mega bequem. Ich selbst trage im Sommer gerne meine Wildlinge und für unsere kleine Tochter habe ich auch schon welche gekauft. 

Von den Wildlingen gibt es Modell aus verschiedenen Naturstoffen wie Bio-Baumwolle aus GOTS-zertifiziertem Anbau, Kork, Hanf, Bambus, Wolle oder Papier. Um das Obermaterial der Barfußschuhe wasserabweisend zu machen, wird Wachs benutzt. Die Sohlen der Barfußschuhe bestehen aus Recycling-Gummi und Kork. Die Wildlinge werden in Portugal von einem Familienunternehmen in Handarbeit gefertigt. 

Wir tragen unsere Wildlinge allerdings nur bei trockenem Wetter. Trotz Wachs werden die Füße bei Regenwetter schnell nass. Modelle für den Herbst und Winter sind mit Merinowolle gefüttert, welche die Füße gut wärmt und trocknet. Im Sommer sind die Wildlinge der Schuh meiner Wahl.

Babyschuhe und Kinderschuhe von Wildling kosten etwa zwischen 63 und 100€.

Vivobarefoot Barfußschuhe für die ganze Familie

Vivobarefoot ist die Marke, von der wir die meisten Barfußschuhe haben. Das liegt einfach daran, dass Vivobarefoot für alle und jeden Anlass das richtige Modell parat haben. 

Bei Vivobarefoot findest du Barfußschuhe fürs Baby und Kinder sowohl aus pflanzlich gegerbtem Leder von freilebenden Rindern in Afrika, als auch vegane Alternativen aus recycelten Plastikflaschen. Vivobarefoot stellt seine Barfußschuhe in China nach einem eigenen Verhaltenskodex her, welcher angemessene Löhne, Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen garantiert.

Besonders toll finde ich, dass es bei Vivobarefoot auch Schuhe für schlechtes Wetter und auch warme Winterschuhe mit Wollfutter und Thermosohle produziert. 

Wir alle tragen Vivobarefoot Schuhe schon seit Jahren. Die Schuhe sehen so stylish aus, dass auch unser 13-Jähriger sie gerne anzieht. Vivobarefoot ist die einzige Marke, die ich kenne, die auch sehr gute und Wasserabweisende Wanderschuhe produziert. So habe ich für alle Aktivitäten den perfekten Schuh!

Unsere Kleinste liebt ihre Übergangsschuhe sehr. Die Schuhe bleiben auch bei Regenwetter trocken, sodass wir sie auch als Gummistiefel nutzen.

Barfußschuhe fürs Baby und für Kinder

Filii Barfußschuhe fürs Baby und Kinder

Filli Barefoot ist ein Familienunternehmen. Filii Barfußschuhe werden in Deutschland entwickelt und nachhaltig und fair in der EU produziert. Alle verwendete Materialien sind schadstofffrei und recycelbar. Das eingesetzte Leder ist chromfrei. Vegane Modell bestehen aus Mikrofasern nach Oeko-Tex Standard 100. Barfußschuhe von  Filii sind zur Zeit die einzigen Barfußschuh Hersteller mit einem WMS-Zertifikat, dem Qualitätssiegel des Deutschen Schuhinstituts für geprüfte Kinderschuhe und das Messen von Kinderfüßen.

Die Auswahl Filli ist gigantisch. Bei Filli Barefoot findest du Sommerschuhe, Winterschuhe, Halbschuhe, Ballerinas und Hausschuhe für Kinder. 

Bei Filli kannst du Baby Barfußschuhe auch nach der Breite der Füße deiner Kinder aussuchen. Das habe ich bei anderen Herstellern von Barfußschuhen für Kinder noch nicht gesehen. 

Die Sohle von den Filli Barefoot Kinderschuhen kann je nach Modell etwas härter ausfallen, was sich aber nach ein paar Mal tragen ändert. 

Die Kinder Barfußschuhe von Filli sehen alle super aus. Mädchenschuhe gibt es sogar mit Glitzer, sodass sie mit dem Geschmack der Kleinen auch optisch mithalten können.

Für usere Kleinste haben wir warm gefütterte Fliili Barefoot Winterschuhe gekauft, die sie sehr gerne trägt. 

Barfußschuhe Baby und Kinder

Bobux Barfußschuhe fürs Baby und Kinder

Bobux ist kein Hersteller, von reinen Barfußschuhen für Kinder, Bobux hat allerdings einige Modelle, die als Barfußschuhe durchgehen können. Die bobux Xplorer und die Step-up erfüllen alle Kriterien an einen Barfußschuh und sind zudem butterweich. 

Bei bobux findest du auch die süßesten Lederpuschen fürs Baby überhaupt! 

Bobux ist ein Familienunternehmen aus Neuseeland, welches bereits seit 1991 Kinderschuhe produziert. 

Baby Barfußschuhe

Sole Runner Barfußschuhe fürs Baby und Kinder

Mein Sohn hat sehr gerne seine Sole Runner getragen. Die Sole Runner Barfußschuhe für Kinder haben eine sehr dünne Sohle, die mit der Flexibilität von den Wildlingen mithalten kann. Die Schuhe sind sehr robust und wir haben sie sogar in der Waschmaschine gewaschen. 

Sole Runner lässt die Schuhe in Indien fertigen. Die Stoffe kommen von einem deutschen Lieferanten. Senkel, Garne und weiteres Schuhzubehör, wie Ösen, Gummizüge etc. wird lokal in Indien erworben. Die hochwertigen Laufsohlen kommen direkt aus Slowenien und das Leder von örtlichen Zulieferern, die von der “leather working group” auditiert sind. 

Leguanitos Barfußschuhe für Kinder

Viele von euch kennen sicherlich auch die Barfußschuhe von Leguano. Fürs Baby und für Kinder gibt es die Leguanitos. Wir persönlich haben die Schuhe nicht getestet. Optisch finde ich sie nicht so schön und auch bestehen sie zum großen Teil aus Plastik. Sie scheinen aber eine sehr flexible Sohle zu haben.

Tragen deine Kinder auch Barfußschuhe? Ich freue mich über Kommentare und wünsche euch ein wunderschönes Osterfest! Ostergeschenke Tipps gibt es übrigens hier. Auch stelle ich dir auf meinem nachhaltigen Mamablog eine Geschenkidee für Menschen, die schon alles haben vor sowie 11 Tipps für mehr Nachhaltigkeit mit Familie und 101 kreative Spielideen für Kinder.

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.