Kind und Baby im Winter richtig anziehen – Wichtige Tipps bei Frost und Kälte

Kind und Baby im Winter richtig anziehen – Wichtige Tipps bei Frost und Kälte

Bei uns ist es inzwischen eisig kalt und die Temperaturen liegen weit unter dem Gefrierpunkt. Drinnen bleiben ist keine Option, denn das Reisemädchen und der Große Bruder lieben es draußen im Schnee zu spielen und Schlitten zu fahren. Auch lange Spaziergänge mit dem Kinderwagen sind ein Muss, egal ob es stürmt oder schneit. Wir leben schon eine Weile in Norwegen und unsere Kinder sind meist mehr draußen als drinnen unterwegs. Daher sind wir inzwischen richtige Profis auf dem Gebiet, wenn es um Kinderbekleidung bei Kälte geht. In diesem Beitrag verrate ich dir wie du dein Baby und Kind im Winter richtig anziehst. Auch stelle ich hier eine unserer liebste, nachhaltige Outdoormarke vor. 

Auf meinem Reiseblog Levartworld findest du auch Tipps für den ersten Skiurlaub oder Tipps und Airlinebestimmungen den ersten Flug mit Baby. Auch stelle ich dir unsere 10 liebsten Marken für nachhaltige Kindermode und verrate dir, warum unsere Kinder nur Barfußschuhe tragen.

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden
Mit Isbjörn of Sweden kommen unsere beiden Kinder warm durch den Winter.

Kind und Baby im Winter anziehen – Baby im Zwiebellook kleiden

Vor allem Babys können den Temperaturhaushalt nicht selbst regulieren und verlieren bei Kälte viel Körperwärme. Wenn sie nicht warm genug angezogen sind, können Unterkühlungen und im schlimmsten Fall Erfrierungen die Folge sein. Um dem vorzubeugen, kleiden wir uns und auch unsere Kinder nach dem Zwiebellook Prinzip. 

Beim Zwiebellook trägt man mehrere Schichten Kleidung übereinander. Denn viele dünne Schichten halten Babys und Kinder wärmer als wenige dicke Lagen. Noch dazu bietet der Zwiebellook den großen Vorteil, dass einige Schichten nach Bedarf an- und ausgezogen werden könne, wenn Baby oder Kind zum Beispiel vom Kalten ins Warme kommt. Babys und Kinder frieren nicht nur schnell, sondern sie können auch leicht überhitzen. Ob dein Baby im Winter richtig angezogen ist, kannst du am Nacken deines Kindes spüren. 

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden
So ist unser Baby warm im Winter gekleidet. Nur die Handschuhe fehlen noch.

Warme Mütze schütz das Kind vor Wärmeverlusst.

Eine warme Mütze ist Pflicht, wenn man mit Kindern bei eisigen Temperaturen das Haus verlässt. Dabei setzen wir voll und ganz auf Wolle. Besonders empfehlen kann ich euch die Mützen von Lillygo.de, dem nachhaltigen Outdoor Shop für Draußenkinder. Die Mützen bestehen zu 100% aus Baby-Alpaka Wolle, sind angenehm weich, super warm und wachsen mit. Außerdem kannst du die Mütze dank der Kordel oben öffnen und als Schal nutzen. Unsere Mütze ist fast täglich im Einsatz und wir lieben sie.

Die Mütze gibt es in 4 verschiedenen Farben. Die Qualität ist einfach super und auch perfekt für Kinder, die den Waldkindergarten besuchen geeignet.

Der optimale Zwiebellook besteht bei uns aus vier Schichten. Zwiebellook erste Schicht

Die erste Schicht bildet der Body bei unserem Baby und Unterwäsche bei größeren Kindern. Im Winter schwören wir auf Merinowolle. Wolle ist ein natürliches Material, transportiert Feuchtigkeit vom Körper weg ohne sich nass anzufühlen und hilft dabei die Körpertemperatur konstant zu halten. Dank seiner tollen Eigenschaften sollte Wolle direkt auf der Haut getragen werden. 

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden
Wie Baby im Winter richtig anziehen? Im Zwiebellook. 

Auf die Idee mit der Wolle sind wir erst in Norwegen gekommen. Im Kindergarten achten die Erzieher akribisch darauf, dass Kinder Wollsachen tragen, sobald sie das Gebäude im Winter verlassen. 

Zwiebellook zweite Schicht 

Die zweite Schicht besteht aus einer langen Unterhose und einem Langarmshirt. Alternativ kann hier auch ein Einteiler angezogen werden. Wir ziehen unserem Baby gerne den HUSKY Base Layer von Isbjörn of Sweden an. Der Jumpsuit besteht zu 50% aus Wolle, ist aber trotzdem dank des Materialmix ganz angenehm weich auf der Haut und hält unser Baby schön warm. Den Jumpsuit trägt unsere Maus aber auch gerne als Schlafanzug.

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden

Zwiebellook dritte Schicht 

Als dritte Schicht ziehen wir unseren Kindern Fleecesachen an. Auch hier hast du die Wahl zwischen einen Jumpsuit oder einem Zweiteiler. Fleecesachen erzeugen ein wärmendes Luftpolster und speichern dadurch die Wärme. Unser LYNX Microfleece Jumpsuit hat den Vorteil, das er recht dünn ist aber trotzdem alle Eigenschaften von einem sehr guten Midlayer erfüllt. Im Herbst hat unsere Maus den Jumpsuit als Jackenersatz getragen und auch zum Schlafen im Kinderwagen war der Jumpsuits dank seines weichen Materials und den isolierenden Eigenschaften perfekt geeignet.

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden
Richtig angezogen machst das Spielen im Schnee sehr viel Spaß.

Wenn es noch kälter wird, bekommt das Reisemädchen den etwas dickeren PANDA Primaloft Hoodie angezogen. Dazu haben wir auch eine passende PANDA Primaloft Hose für beide Kinder.

Zwiebellook vierte Schicht

Zu guter Letzt werden unsere Kinder in warme Schneesachen aus einem wind- und wasserabweisenden Material eingepackt. Selbstverständlich brauchen Babys und Kinder eine warme Wintermütze, sehr gute, warme Handschuhe und Winterschuhe bevor es nach draußen geht. Bei Frost dürfen es bei uns ruhig zwei paar Wollsocken sein (ein dünnes und ein dickes Paar). Auch ein Schal oder ein dünnes Bufftuch aus Merinowolle sollten nicht fehlen. 

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden

Unser Großer trägt die OFFPIST Skijacke und die passende Skihose. Das Reisemädchen fühlt sich in ihrem PADDED Jumpsuit sehr wohl. Die Ski- und Schneesachen von Isbjörn of Sweden halten nicht nur super warm und trocken, sondern sind auch von einer überragenden Qualität. 

Bei Isbjörn kaufst du ein Kleidungsstück, welches auch nach vielen Wäschen wie neu aussieht. Dank der mitwachsenden Bündchen, die es ermöglichen Ärmel und Beine um 3 cm zu verlängern, kann die Kleidung auch mehrere Jahre von einem Kind getragen werden. 

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden

Die Outdoorbekleidung von Isbjörn of Sweden wird ohne den Einsatz von Chemikalien und nur aus recycelten Materialien hergestellt. Das Besondere jedoch ist die Ventilation, welche hohen Tragekomfort ermöglicht. Genauso wie bei hochwertiger Outdoorbekleidung für Erwachsene, sind die Outdoorsachen für Kinder von Isbjörn of Sweden absolut atmungsaktiv und trotzdem wasserdicht. 

Ein Kind, welches bei kalten Temperaturen nicht friert oder schwitzt, kann den Schnee und die Natur auch über mehrere Stunden genießen und sich dabei frei fühlen. Die Sachen von Isbjörn of Sweden sind zwar etwas teurer in der Anschaffung aber du kannst dir sicher sein, dass deine Kinder in diesen Sachen warm durch den Winter kommen.

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden

Kinderwagen winterfest machen – Wie warm Baby im Winter anziehen?

Unser Baby hält ihr Mittagsschläfchen immer draußen an der frischen Luft. Egal ob im Sommer bei 25 oder im Winter bei -10 Grad. Und damit die kleine Maus im Kinderwagen nicht unterkühlt, gibt es einiges zu beachten. 

Auf den Boden der Babywanne, noch unter die Matratze, kommt eine isolierende Schicht. Dazu haben wir uns für ein paar Euro eine günstige Isomatte aus Schaumstoff gekauft und zurechtgeschnitten. Auf die Matratze kommt eine zusätzliche Lage aus Wolle oder Daunen. Hier haben wir eine Unterlage aus Schafswolle genommen.

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden
TODDLER PADDED SOCK´s von Isbjörn of Sweden. 

Darauf kommt ein warm gefütterter Winterfußsack. Wir haben einen recht günstigen Fußsack aus Schafswolle gekauft. Wer nicht viel Geld ausgeben möchte, dem kann ich das Produkt wirklich empfehlen. Den Fußsack gibt es im Set mit einem Muff. Wir haben Muff und Fußsack im Winter ausgiebig getestet und beide sind wirklich sehr warm.

Unser Baby schläft draußen meist 1 bis 2 Stunden. Wenn die Temperaturen unter -2 Grad sinken, decke ich die kleine Maus zusätzlich mit einer dicken Wolldecke zu. 

Der Kinderwagen sollte vor dem Spaziergang im Haus oder der Wohnung aufgewärmt werden. Bei sehr kalten Wetter kannst du eine Wärmflasche in den Kinderwagen ans Fußende legen. 

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden

Im Kinderwagen trägt das Reisemädchen bei Frost meist nur die erste, zweite und vierte Schicht, eine warme Mütze, zwei Paar Wollsocken und zu guter Letzt ein Paar TODDLER PADDED SOCK´s von Isbjörn of Sweden. 

Gesicht gut einfetten – Baby im Winter richtig anziehen

Im Winter brauchst auch die zarte Babyhaut eine extra Portion Pflege. Das kleine Gesicht ist der kalten Luft und dem Frost ungeschützt ausgesetzt. Um die Haut vor der Austrocknung zu schützen, ist es wichtig, in erster Linie eine Creme auf Ölbasis zu wählen. Die fetthaltige Creme schützt die Haut optimal vor Kälte und versorgt sie mit Feuchtigkeit und Fett. Besonders gut eignen sich Olivenöl, Mandelöl oder Leinöl. Wer kein reines Öl benutzen möchte, kann auch eine Creme auf pflanzlicher Ölbasis kaufen.

Wie warm muss ich mein Baby im Winter anziehen? Tipps Baby warm anziehen im Winter. Richtige Kleidung Baby und Kinder im Winter. Isbjörn of Sweden

In diesem Beitrag habe ich Tipps für dich, worauf du beim Kaufen von nachhaltiger Outdoor Bekleidung achten solltest.

Gute Gründe, warum Kinder täglich draußen in der Natur spielen sollten.

Bei uns zu Hause herrscht große Waldliebe. Wir wohnen schon seit zwei Jahren in Norwegen zwischen Wald und See, und es vergeht kein Tag, an dem wir nicht draußen in der Natur unterwegs sind. Ob mit Regenjacke und Gummistiefeln oder bei strahlendem Sonnenschein, wir sind täglich mit unseren Kindern in der Natur unterwegs. 

Bevor wir nach Norwegen gezogen sind, haben wir mitten in der Düsseldorfer Innenstadt gewohnt. Dort war es uns nicht möglich, jeden Tag im Wald spazieren zu gehen. Jetzt merke ich ganz deutlich, welchen positiven Effekt die Zeit in der Natur auf unsere Kinder hat. In diesem Beitrag habe ich ein paar gute Gründe für dich, deine Kinder zu packen und raus in den Park oder Wald zu gehen.

Kennst du schon meinen Beitrag mit Spielideen für den Wald, Tipps für mehr Achtsamkeit im Alltag mit Kindern oder Mikroabenteuer Ideen, die du mit Kinder Zuhause erleben kannst?

Draußen spielen wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.

Das ist sicherlich ich kein Geheimnis. Frische Luft ist sehr gut für unsere Gesundheit. Dafür müsst ihr auch nicht in den Wald gehen. Ein Spaziergang durch den Park reicht aus. Bei uns in Norwegen ist es zum Beispiel absolut üblich, dass alle Babys und Kinder ihren Mittagsschlaf im Kinderwagen draußen an der frischen Luft verbringen. Egal ob im Winter, bei -12 Grad oder im Sommer. Unsere kleine Maus schläft mittags seit ihrer Geburt im Kinderwagen.

Wer viel Zeit in der Natur verbringt, bei dem sinkt langfristig das Risiko für Erkrankungen wie Diabetes und Herzleiden und außerdem hilft frische Luft dabei, den Stresspegel zu reduzieren. Durch Schulstress und Leistungsdruck haben auch Kinder leider schon Stress. Ganz nebenbei tankt unser Körper Sonne, welche für die Bildung von Vitamin D verantwortlich ist.

Den ganzen Tag drinnen, noch dazu vor dem Computer oder Fernseher zu verbringen, kann hingegen zu gesundheitlichen Problemen führen. Die Kinder sitzen oftmals sehr dicht vor dem Laptop oder halten sich das Handy direkt vor die Nase. Ihre Augen gewöhnen sich daran, und der Blick schweift nicht mehr durch den Raum. Das kann schnell zu einer Sehschwäche führen.

Zudem haben Kinder einen natürlichen Bewegungsdrang, der durch den Aufenthalt drinnen unterdrückt wird. So werden sie unruhig und können sich nur noch schwer konzentrieren. Die fehlende Bewegung kann zudem auch zu Übergewicht führen.

Natur dient als Inspirationsquelle und fördert die Kreativität

Die Natur weckt den Entdeckergeist und inspiriert zu neuen Spielen und Abenteuern. All unsere Sinne werden dabei gefördert. Darum liebe ich unsere Spaziergänge durch den Wald so sehr. Auch wenn wir immer wieder die gleichen Strecken laufen, entdecken wir Neues: Rehe, Hirsche, Käfer, neue Blumen, die gestern noch nicht da waren und vieles mehr. Wir bauen Staudämme im Bach, Hütten aus alten Ästen und sammeln Naturmaterialien zum Basteln ein. Auch unser Teenie hat den Wald für sich entdeckt und baut immer gerne neue Dinge aus Holz.

Beim Spielen im Freien wird die Kreativität der Kleinen gefördert. Es gibt keine Vorgaben und so denken die Kinder selbstständig neue Spiele aus. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.


Kinder lernen in der Natur selbstbestimmt

Die Natur fördert die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder, da sie sich hier selbst erfahren können und dadurch unabhängiger werden. Sie sind dabei in Bewegung, all ihre Sinne werden angesprochen und sie dürfen der eigenen Neugier folgend und entdecken. 

Sie erfahren die Konsistenz und Härte der Naturmaterialien. Zudem geht es hier nicht darum, sich gegen andere durchzusetzen oder zu gewinnen. Stattdessen wird der Gemeinschaftssinn gefördert. Dieses Erfahren von neuen Möglichkeiten stärkt ihr Selbstbewusstsein.

Körperliche Fitness und Geschicklichkeit beim Spielen im Wald entwickeln.

Durch das Spielen in der Natur erhöht sich die körperliche Fitness ganz automatisch. Sehr beliebte Spiele für draußen sind Fangen und Verstecken. Auch auf Bäume klettern, laufen, springen, Steine in den Bach werfen oder einen Damm bauen, sind körperlich anstrengend und helfen unseren Kindern spielend den Umgang mit ihrem Körper zu erfahren.

Was unsere Kinder lieben sind Geschicklichkeitsspiele mit Tannzapfen, wie der Zapfenzielwurf. Das ist schwerer als vermutet, da sich in den Schuppen der Tannzapfen der Wind fängt und sie damit eine ganz eigene Flugbahn entwickeln. Ein Heidenspaß für alle. Oder wie wäre es mit einem Waldmikado mit dünnen Ästen?

Emotionale Gesundheit

Im Freien werden viel eher soziale Kontakte geknüpft als mit Kindern, mit denen man nur über ein Computerspiel verbunden ist. Die emotionale Entwicklung von Kindern ist stark geprägt durch das Spiel mit anderen. Es werden wichtige Fähigkeiten wie Kooperation, soziale Rollen und Konfliktmanagement entwickelt. Zudem prägt die Natur das Verantwortungsbewusstsein. Sie erlangen ein Verständnis dafür, dass es wichtig ist, eine saubere Umwelt zu erhalten und lernen, dass auch schwächere Lebewesen einen Wert haben. Die Einstellungen zeigen sich später im Umgang mit Minderheiten.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kinder, die viel Zeit im Freien verbringen, weniger psychologischen Stress wie Ängste, Störungen im Sozialverhalten oder Depressionen empfinden.

Natur mit allen Sinnen entdecken

Ich kann euch sehr einen Spaziergang barfuß durch den Wald empfehlen. Das weiche Moos, kleine Zweige und Steinchen unter den Füßen fördern das körperliche Empfinden. Atmet dabei tief den Duft des Waldes ein, hört aktiv dem Singen der Vögel zu und spürt den Wind und die Sonne auf der Haut ganz bewusst. Solche kleinen Sinnesreisen sind Balsam für die Seele der Kinder.

Wer gerne Tiere sehen möchte, der sollte früh aufstehen. Kurz vor dem Sonnenaufgang ist im Wald viel los. In dieser Tageszeit ist die Chance, ein Reh, einen Hase oder Eichhörnchen zu sehen am höchsten.

Unsere Lieblingsprodukte und Lernspiele rund um die Natur für spannende Abenteuer draußen mit Kindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.